Der erste Mistwagen

Stolzer Besitzer des ersten Automobils in Tresdorf waren der Kaufmann Hans Lederer und der "Preisl-Wirt" Gottlieb Fercher. Bereits in den Dreißigerjahren leisteten sie sich diesen Luxus. Mit Argwohn und Neugierde mögen so manche Tresdorfer diese Entwicklung beobachtet haben. Die Spitzbuben unter ihnen - der Kofler Franz und der Machnig Gaba (Gabriel) - haben sich dazu den folgenden Streich einfallen lassen: Garagen waren zu dieser Zeit noch kein Thema. Für den "Preisl-Wirt", der auch eine ansehnliche Landwirtschaft unterhielt, lag es daher nahe, das Automobil im Kuhstall abzustellen.

Eines Abends, die Arbeit im Stall war bereits erledigt und der Stall ordentlich versperrt, schlichen die beiden durch die "Mistlucken" in das Stallinnere. Dort betrachteten sie die Ausstattung und probierten manchen beweglichen Teil aus. Bald sannen die beiden nach einer anderen Beschäftigung. Ein langes Überlegen war dazu nicht erforderlich. Es sollte getestet werden, ob der Wagen auch für echte bäuerliche Einsätze taugt. Mit Hilfe einer Mistgabel wurde daher in anstrengender und schweißtreibender Arbeit der erste motorisierte Mistwagen in Tresdorf geschaffen. Nicht ganz zur Freude der stolzen Besitzer....

Nacherzählung von Helmut Kerschbaumer

Aktuelles

Vorankündigung

Dorfmeisterschaft wegen Regen um 2 Wochen verschoben auf 30. September

Dorfleben - Studie

    .... zur Storchenpost
.... zur Storchenpost
Tresdorf von oben
Tresdorf von oben