Nachtrag zum Theaterstück „Herr, ich habe dich nicht verraten!“


Eigentlich kommt dieser Nachtrag etwas spät. Angesicht dessen, daß es sich um ein zeitloses Thema (was ist Lüge – was ist Wahrheit) handelt, ist es ni(e)cht zu spät. Alfred Meschnigg (Gründer der Villacher Studiobühne) hat die „Verteidigungsrede des Judas Ischarioth“ von Walter Jens in einen 50minütigen hörens- u. sehenswerten Monolg verwandelt, der in Gestalt des charismatischen Peppe Mairginter schlichtweg ergreifend und verstörend seine Vollendung fand.


* die Veranstaltung fand am Gründonnerstag statt, also nach den „Kreuzziehern“, wo Judas jedes Jahr den alten Jutebeutel voll „Silberlinge“ im Selbstzweifel von sich wirft.


was noch aufgefallen ist: für viele Tresdorfer war es zu beschwerlich, dieser Veranstaltung beizuwohnen (zwei Drittel der 45 Besucher  kamen von auswärts)...!



Ein großer Dank an Christian Lederer (Steinwandschule), der uns (Projektgruppe Tresdorf) diese einmalige Aufführung ermöglichte!!!

Aktuelles

Geburtstagskinder
Geburtstagskinder

Verkehrsunfall

... warten auf den Schulbus
... warten auf den Schulbus
Informationen zur Datenschutzgrundverordnung
Informationen zur Datenschutzgrundverordnung

immer wieder interessant:

Dorfgeschichte(n) in Bild und Ton

 > fürs Handy: Standardansicht einschalten <

 

oder zum Fotoalbum 1900 - 1999

100 Jahre - im Wandel der Zeit 

 

Dorfleben - Studie